Jahresbericht Aktive plus 2015 – 2016

Einmal mehr durften wir eine herrliche Zeit miteinander verbringen sei es inner- oder und ausserhalb der Turnhalle. Jedes Jahr der gleiche Rhythmus, je kälter es wird im Herbst desto mehr finden der Weg in die Halle und ab Frühsommer ist es Umgekehrt. An den 37 Turnstunden haben im Durchschnitt zwischen 18 bis 19 Turnerinnen und Turner teilgenommen. Die fleissigste Probenbesucher-in war diese Jahr erstmals Berta Zumbühl mit 35 Proben vor Aschwanden Lina mit 33 Proben auf diese 2 Spitzenreiterinnen folgen 9 weitere Turnende mit 30 und mehr Proben. Dank der grossen Konstanz der Turnerinnen und Turner ist die Halle immer mit mindestens 15 Turnenden belegt.

Zum Turnen

Im Leiter Team gab es keine Veränderungen. Agnes Stebler, Margrit Zumbühl, Marie Theres Zimmermann, Verena Wyrsch und meiner Wenigkeit haben an 2 Leitersitzungen ein abwechslungsreiche Turn-und Jahresprogramm zusammengestellt. An zwei Tekus ( Technische Kurse des Turnverbandes ) haben wir uns weitergebildet, dank den neuen Impulsen aus den Tekus konnten wir unser Turnprogramm weiter bereichern.

Die Zielsetzungen haben in diesem Jahr ein wenig verändert. Beweglichkeit, Geschicklichkeit, Koordination und vor allem das erhalten der Kraft ist und bleibt in unseren Turnstunden im Vordergrund. Ein weiteres Ziel ist dieses Jahr dazugekommen der Turnerabend, der war auch für uns ein grosses Thema. Auf der Bühne beim Einrichten, am Buffet oder beim Abräumen ist unsere Riege soweit wir die Möglichkeit hatten im Einsatz gewesen.

Anlässe

Der Weihachtspaziergang ist für einmal sehr kurz Ausgefallen, denn es Regnete wie aus Kübel. Trotzdem bestaunte ein kleiner Teil der Riege wir einmal mehr die wunderschönen Weihnachtsfenster an der Humligenstrasse. Doch bald kürzten auch wir den Spaziergang ab und gesellten uns zum Rest der Riege im Pfarreilokal (Sigerstenhaus) zu Kaffee und Kuchen. Am weihnachtlich gedeckten Tisch wurden wir mit vielen feinen Köstlichkeiten verwöhnt.

Das Fondu in Oberrickenbach gehört zur Tradition. Ein Grossteil der Teilnehmer geht wie immer zu Fuss nach Oberrickenach. An diesem Anlass fehlen nur die wenigsten, denn der gemütliche Jass am Nachmittag und das anschliessend feine Fondue ist immer etwas Spezielles. Nach dem üppigen Fondue ist der Verdauungsspaziergang zurück ins Tal immer für einige immer wieder ein herrlicher Ausklang.

Tages-Ausflug Rund um den Ägerisee.

unser Ausflug zum Ägerisee konnten wir im ersten Anlauf wie antreten. Ohne uns gross zu verfahren trafen wir uns im Restaurant Buchwäldli zum Znüni-Kaffee. Anschliessend führten uns Dani und Klaire in Ihre 2 Heimat zum Camping Morgarten. Bei herrlichem Sonnenschein marschierten wir sofort los Richtung Unterägeri. Nach dem Mittagslunch aus dem Rucksack direkt am See in Unterägeri. Um 13.30h bestiegen wir den Seestern das Schiff uns in gut einer Stunde wieder zurück zum Camping bei Dällenbachs brachte. Beim Wohnwagen angekommen war alles für uns vorbereitet als erstes genossen wir die wunderbare Aussicht auf den Ägerisee und als endlich alle sassen mussten wir auf nichts verzichten. Nicht nur die Aussicht war super auch die Gastlichkeit lies nichts zu wünschen übrig, denn nach dem Berüssungsapero gab es ein Desserts sowie Kaffee und Kuchen einfach fantastisch. Kleire und Dani für die grossartige Bewirtung danken wir euch ganz herzlich.

Abschlussabend vor den Sommerferien „Feuerstelle Nidwaldner-Mittelpunkt“

Öfters mal was Neues dachte sich Agnes, sie führte uns über den Bürerwald zum Ghirmhüttli und zur nahe gelegenen Feuerstelle beim Nidwaldner-Mittelpunkt. Nach einem feinen Apero haben wir die Mitgebrachten Würste, Steaks, und Gemüseplättli auf dem heissen Grill gebraten. Wie bei uns üblich fehlten auch diesmal die feinen Kuchen und Dessert nicht. Herzlichen Dank allen die etwas zum Gelingen dieses gemütlichen Anlasses etwas beigetragen haben.

Hochzeit: Wer hätte das gedacht, völlig Überraschend sind im wir Herbst zu einem Hochzeitsapero eingeladen worden. Dies liessen wir uns nicht entgehen, denn das kommt in unserem Alter nicht mehr alle Tag vor, dass wir einer Turnkameradin zur Hochzeit gratulieren dürfen. Wir machten uns also auf den Weg zur St Joderkappelle und durften unser frisch vermähltes Paar Verena Würsch und Paul Scheuber mit einem Spalier überraschen. Von dieser Stelle aus möchte ich euch beiden nochmals herzlich gratulieren und alle gute wünschen.

Danke

Ich danke den 4 Frauen und Männer aus der Riege, sowie allen Leiterinnen und Leiter, die die zusätzliche Probenlast auf sich genommen haben um für den Turnerabend einen Reigen ein zu studieren. Ein spezieller Dank gehört aber auch allen die an irgendeinem Einsatz für den Turnerabend beteiligt waren. Den Leiterinnen und Leitern Agnes, Margrit, Marie Theres, Verena und Otto danke ich für die tollen Turnstunden die ihr immer wieder in die Halle zaubert. Auch ein grosses Dankeschön gehört allen Turnerinnen und Turnern die sich immer wieder spontan auf den Helfer- und oder Kuchenlisten eintragen. Zum Schluss danke ich allen Turnerinnen und Turnern von der Riege Aktive plus für euren Einsatz in den Turnstunden (euer Mitmachen ist unser Lohn) herzlichen Dank.

19.11.2015 Der Riegen Leiter Otto